Cultura do Brasil

Drei Tage lang Samba, Musik,Tanz, Show im Gartenschaupark Nord in Rietberg.


Aktuelles:

Die ersten Gruppen melden sich an!

 


Cultura do Brasil - SAMBA-Karneval im Park 2017

 

Erlebe brasilianische Musik und Lebensfreude!

 

Sommer, Samba, Musik und auch Karneval. Im August 2017 ist es wieder soweit. Rietberg, Karnevals-Hochburg an der Ems, feiert sein 2. Internationales Samba-Festival. Vom 18.08. bis 20.08. 2017 heißt es wieder „Cultura do Brasil das Samba-Musik-Festival im Park“. Ein Samba-Wettbewerb mit Trommlern, Tänzern und die vielen Musiker, teils in Kostümen und Live Programm, auf 3 Bühnen, an 3 Tagen, werden den Gartenschaupark Nord in einen musikalischen Vorort von Rio verwandeln!

 Nach dem Schwerpunkt 2016 „Roots“ stellen wir 2017 vor:

 

"Pequenos grupos e artista solo“.

Kleine Musikgruppen und Solokünstler.

   

Vom 18. bis 20. August 2017 bringen mehr als 650 Musiker und Tänzer aus allen Teilen Deutschlands und Europa den Festival-Besuchern die vielfältige Musik, Kultur und Lebensfreude Brasiliens näher. Die ostwestfälische Fachwerkstatt, gut erreichbar über die A2 und A33, bietet dazu mit dem Gartenschaupark Rietberg ein traumhaftes Gelände.

 

Im Parkteil Nord präsentieren sich auf drei Bühnen mehr als 30 Samba-und Musikgruppen und ihre Tänzer. Und in der Nacht geht es im Rundtheater Cultura weiter, mit Konzerten und Disco.

 

Neben Samba wie aus Rio gilt es auf dem Festival auch andere Musikrichtungen aus Brasilien zu entdecken: schwoofigen „Forró“ mit seinem Akkordeon, gechillten Samba-Reggae, Bossa Nova, Samba-Jazz, Samba-Pop und die „Pagode“, die in Rios Hinterhöfen gesungen wird.

 

Wie im Karneval von Rio ziehen die Samba-Gruppen am Samstag in einem „Desfile“-Wettbewerb des Festivals an der Volksbank-Arena durch. Die beste Präsentation (Musik, Tanz, Kostüme, Karnevals-Thema) wird von einer Jury prämiert. Und bei sommerlichen Temperaturen versprechen die Kostüme (und Kostümträger!) sicher eine Augenweide.

 

Der Festival-Sonntag bietet neben der Prämierung der Wettbewerbs-Sieger auch einen „Stehenden Umzug“. Die Gruppen spielen im Park an verschieden Plätzen und das Publikum darf zu ihrer Lieblingsgruppe flanieren.

 

Außerdem bereichern an allen drei Tagen mehr als 30 Aussteller das Festival mit dem „Markt der Möglichkeiten“: Hier gibt es Kunst, Handwerk und Kulinarisches von Rietberg bis Rio.

 

Der künstlerische Leiter des Veranstalters „Culturquartett“, Jürgen Lehmann: „Ich hab’ mein Herz an dieses herrliche Parkgelände verloren und freue mich darauf, mit diesem Event die Rietberger, Gäste aus NRW und ganz Deutschland zu begeistern. Dafür lohnt sich auch die Anfahrt aus Gütersloh, Bielefeld, Paderborn, Oelde, Lippstadt, dem Ruhrgebiet oder von weiter her.“

Außerdem berührte mich der Satz einer Rietbergerin auf dem letzten Festival: “Das war so toll, wir kommen nächstes Jahr wieder und bringen noch 10 Leute mit“.

 

Unterstützt wird „Cultura do Brasil“ von der Stadt Rietberg und dem Kulturverein „kulturig“.

 

Tickets der Veranstaltung können bereits an den regionalen Vorverkaufsstellen und online gebucht werden.

 

Zur Anmeldung für den Markt der Möglichkeiten geht es hier:

Anmeldung- Verkaufsstände!